Bhakti-Yoga-forum english-român-deutsch Forum Index Bhakti-Yoga-forum english-român-deutsch
Gaudiya Vaishanvism - Parakya Bhava
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

Govinda Lilamrita -Nisha Lila -Kapitel 22

 
Post new topic   Reply to topic    Bhakti-Yoga-forum english-român-deutsch Forum Index -> Die göttliche erotische Liebe
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Ads






Posted: Tue Sep 19, 2017 8:42 pm    Post subject: Ads

Back to top
anadi
Site Admin


Joined: 18 Dec 2006
Posts: 4620
Location: Germany

PostPosted: Thu Jun 25, 2015 5:12 pm    Post subject: Govinda Lilamrita -Nisha Lila -Kapitel 22 Reply with quote

Nisha Lila –Kapitel 22
10:48 p.m. -3:36 a.m.

Rasa Lila


Lass uns zuerst Sriman Gaurasundars Nabadwip Lila eingehen:
Sri Gaura Candrika :

zrI-zrIvAsa-gRhe mudA parivRto bhaktaiH sva-nAmAvalIM
gAyadbhir galad-azru-kampa-pulako gauro naTitvA prabhuH
puSpArAma-gate suratna-zayane jyotsnAyutAyAM nizi
vizrAntaH sa zacI-sutaH kRta-kalA-hAro niSevyo mama



In den mondhellen Nächten tritt Sri Gaurahari Seine Bhaktas bei in Srivasa Angana um Krishnas Namen zu singen. Und als der kirtan und das Tanzen weiter geht, wird Gaura Natavara von Tränen, Zittern und Gänsehaut überwältigt! Dann nach dem Sankirtan, geniest Er Obst, Süßigkeiten und andere Imbiss mit Seinen Bhaktas und geht in einem Juwelen verzierten Mandir in Srivasas Garten zu rasten. Laßt uns auf diese Weise Sri Sachi-nandan dienen. (BhAvanA-sAra-saGgraha 8.1)

Rasa-tarangini Tika: Hier die Angabe jyotsnä yutäyäm nishi, “ In den mondhellen Nächten” ist nennenswert. Man wundert sich. “Bedeutet das dass, Mahaprabhu nur in den mondhellen Nächten zu Srivas Angan geht? Was macht er alle andere Nächte?” The Antwort ist in (CC 1.17.34) zu finden:

tabe prabhu zrIvAsera gRhe nirantara
rAtra saGkirtana koilo eka saMvatsara

Sriman Mahaprabhu führte in der Nacht für ein Jahr ununterbrochen Sankirtan in Srivasas Haus. (CC 1.17.34)

Dieses spezifische Jahr fand während Gaura-sundaras mitte-kaishora lila, welches idealerweise passt seiner ewigen manifestierten Goloka Nabadwip Spiele. Somit, weil Gaurangas ashta-kala Format gehört nur zu Goloka Nabadwip, Sein Besuch zu Srivasa Thakuras Haus für Sankirtan ereignet sich immer als eine ewige Eigenschaft dieser Spiele.

Was die mondhellen Nächten angeht, es ist Yogamaya welche jedes Mal für Vollmond sorgt, um Maha-Rasa-sankirtan Festival zu steigern. Ebenso sagt uns Govinda-lilamrita dass, Yogamaya immer für Vollmond sorgt im Radha Govindas Rasa lila auch.
The Gutika spricht über Nabadwipas Nisha lila wie folgt: Als Gaurasundar setzt sich mit den Geweihten auf Srivasa Thakuras Veranda, Radha Govindaas Yogapith lila kommt in deren Geister.

In dieser Verfassung geht Mahaprabhu zum Yogapith Mandir (im Blumengarten) und steht im Lotos karnika (zentraler Wirtel). Gadadhar steht an Seiner linken Seite und Nitai-cand rechts. Advaita steht vorne und Srivasa hinter Gaurasundar, mit einem Schirm in der hand. Die anderen Geweihten kommen und stehen an ihren jeweiligen Stellungen. (Siehe Pratah Yogapith Beschreibung.)

Dann, mit der Einverständnis des Gurus, Sadhaka (der Praktikant) tritt karnikara ein um Panca Tattva mit Chandan, Girlanden, Blumen und Tulasi zu verehren. Und nachdem Pan geopfert wurde, wird Arati ausgeführt. Nächst verehrt der Sadhaka, mit prasadi Artikeln, die andere Bhaktas seine Guru-varga (siddha-pranali). Nachdem Guru-puja, betrachtet der Sadhaka die Süße von Yogapith, hinter seinem . (Das ist manasa seva – Dienst im Geist.)

Wenn Svarupa Damodar über Vrindavanas Yogapith lila singt, wird Mahaprabhu in Krishnas Stimmung vertieft. In einer tribhanga lalita Stellung schaut er liebevoll Gadadhar an (welche in Krishna lila, Radha ist) und beginnt die Flöte zu spielen. Dann führt Gaurasundar alle Bhaktas aus dem Mandir, und wandert durch Srivasaas schöne sechs Jahreszeiten Blumengärten.

Seine Stimmung kennend, singt Svarupa über Krishnas vana bhramara lila mit den Gopis. Dann setzt sich Mahaprabhu unter einem riesigen madhavi Lata mit den Bhaktas, und Svarupa singt über die prahelis (Rätsel Spiel) welches Krishna mit den Gopis genießt. Und sobald Gauranga durch die Stimmung von Rasa lila überwältigt wird, rennt Er zu Ganges und fängt an zu tanzen. Svarupa singt über Rasa als die Bhaktas mit Ihm tanzen.

Nach dem Rasa Tanz kehrt Gaurasundar nach Srivasa-angana zurück zu rasten. Aber als Er sich mit den Bhaktas zusammensetzt hört Er Kirtan über Radha Krishnas madhu pana lila.

Bewusst über den Hunger und die Müdigkeit allen, bringt Srivasa einen reifen Mango-Frucht. Dann, steckt Mahaprahhu ihn im Boden, und ein Mangobaum wächst zu volle Reife! Es gibt hunderte von reifen Früchten und Gaurahari pflückt und verteilt sie. Die Früchte haben keine Kerne und sind sie reine Nektar, so ein Frucht allen befriedigt jeden Bhakta. Auf diese Weise genießt Sachinandan ein große nektargleiche Festival - amrita mahotsava jeden Tag nach Maha-Rasa Sankirtan.

Dann singt Svarupa über Radha Krishnas kunja vilasa und Yamuna keli. Srivasa, wohlwissend die Stimmung des Herrn, teilt jedem eine weiße snana vastra (Badenanzug) und, als Gaura geht zu Ganges ghat, die Geweihten folgen Ihn. Als sie ins Wasser kommen, fangen sie jala keli (Wasserspiele) und Gaura spielt mit Gadadhar. Als sie aus dem Wasser raus kommen, setzt sich Gaurasundar auf einem Vedi in Srivasas Blumengarten, wo er bekleidet mit Blumen wird und mit Schmuckstücke aus Blumen verziert wird.

Hier im Srivasa-angana Svarupa Damodar singt über Radha Krishnaas shayana lila (Rastspiele). Dann Srivasa und seinen Brüder ruffen alle um einen spät nächtliche Mal zu sich zu nehmen und danach, sorgt Srivasa für Schlafmöglichkeiten in seinem Blumengarten für alle. Nitai, Gaura und Advaita haben alle spezielle Juwelen verzierten Shayan Mandirs und ihre Geweihten rasten um sie.

In der Beschreibung Sri Vishwanath Cakravatipadas, Gaurasundar kehrt zurück nach Hause spät in der Nacht um zusammen mit Srimati Vishnupriya und Lakshmipriya zu sein, und in andere Nächten Mahaprabhu rastet zusammen mit Gadadhar.
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
anadi
Site Admin


Joined: 18 Dec 2006
Posts: 4620
Location: Germany

PostPosted: Thu Aug 06, 2015 3:10 pm    Post subject: Reply with quote

The Vraja Nisha Lila Sutra

tAv utkau labdha-saGghau bahu-paricaraNair vRndayArAdhyamAnau
gAnair narma-prahelI-sulapana-naTanaiH rAsa-lAsyAdi-raGgaiH
preSThAlIbhir lasantau rati-gata-manasau mRSTa-mAdhvIka-pAnau
krIòA-cAryau nikuJje vividha-rati-raNa uddhatya vistAritAntau

tAmbUlair gandha-mAlyair vyajana-hima-payaH-pAda-saMvAhanAdyaiH
premNA saMsevyamAnau praNayi-sahacarI-saJcayenApta-zAtau
vAcA kAntairaNAbhir nibhRta-rati-rasaiH kuJja-suptAli-saGghau
rAdhA-kRSNau nizAyAM su-kusuma-zayane prApta-nidrau smarAmi


1-2
Wenn sich Radha und Krishna treffen, verehrt Vrinda sie mit vielen feine Artikeln. Dann beginnen eine Reihe lilas wie: vana vihara (Spaziergang durch den Wald), prahelis (Rätseln), singen, Rasa Tanz und Madhu-pan. Wenn das Göttliche Paar müde wird, die Freundinnen Radha (sakhis) dienen Ihnen mit Befächern, Fußmassage, Wasserversorgung, göttliche Düfte und Pan. Am Ende Sri Yugala Kishor schlaffen glücklich auf dem Blumenbett ein. Lass uns Ihre Nisha Vihara (nächtliche Spiele) uns erinnern. (Smarana-mangala, 10-11)

Obwohl es hier nicht erwähnt sind, Yogapith, Yamuna jala-keli der der Spätnächtliche Bhojan (Essen) sind auch Nisha Spiele des göttlichen Paares Radha Krishna.

3-4
Mit einem demütigen Flehen begleitet Vrinda mit ihren Vana Devis (Göttinen des Waldes) Vrajanath Vrajeshwari Rai von Ratna Mandir zu einem golden Vedi (Sitzplatz) welches vom Mondlicht gebadet wird. Ihrer Thron ist mit duftenden Blumen geschmückt, bei einer Art Samt bedeckt und durch die Yamunas Brise gekühlt.
Pan, Parfüms und frisches Wasser sind von den Shilpa Shalas (Wald-Lagerhütten) gebracht. Dann sind die Sri Yugala Kishor mit Blumen-Schmuckstücke, Kronen und Girlanden (Malas) verziert, und die Dasis (Dienerinen) fächeln Ihnen Luft mit den Chamara Schläger.

Gutika beschreibt jetzt Radha Govindas Yogapith lila. Sadhaka manjari (der Praktikant in seiner Gopi Form) führt diesen Dienst aus wie vorher im Pratah Lila beschrieben. Sri Narottam Das Thakur beschreibt diese Szene wie folgt:

vRndavana ramya-sthana, divya chintamani dhAma,
ratana mandir manohara
avrita kalini nire, rAja-hamsa keli kore
tAhe shohe kanaka kamala
tAra madhye hema pitha, azta-dale veStira,
azta-dale pradhana nayaka
tAra madhye ratnasane, bosi achen dui jane
zyAma saGge sundari rAdhikA
o rUpa lavanya razi, amiyA podiche khasi,
hasya parihaza sambhazane
narottama dAse koy, aitya lIlA sukhamaya,
sadAi sphuruka more mane


“Vrindavan ist einen entzückenden divya (transzendentalen) chintamani (spirituellen) dhama (Platz). Hier gibt es einen Ratna mandir (Juwellenverzierten Tempel) welcher durch die kleinen Bäche des Flusses Yamuna gestreichelt ist, wo Schwäne zwischen den goldigen Lotosflicken tollen. Der Mandir hat einen goldenen Thron wo die Ashta-sakhis auf den acht Lotosblättern sitzen. In Zentrum sitzt Pradhana nayika Radhika Sundari, auf einem Juwellenverzierten Simha-asana neben Govinda Deva. Als das göttliche Paar lacht und scherzt, es scheint als würde Nektar aus Ihren süßen Formen gießen. Narottam Das sagt, “Lass Ihre anandamaya nitya lila immer in meinem Geist erscheinen.”
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    Bhakti-Yoga-forum english-român-deutsch Forum Index -> Die göttliche erotische Liebe All times are GMT + 2 Hours
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Abuse - Report Abuse - TOS & Privacy.
Powered by forumup.de free forum, create your free forum! Created by Hyarbor & Qooqoa
Confirmed - Auto ICRA

Page generation time: 0.178